Stand: 07.05.2021
 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit Verabschiedung des sog. Notbremse-Gesetzes durch die Bundesregierung entscheidet das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) künftig über die Frage, in welchem Rahmen in Hagen die Beschulung erfolgt.

Aufgrund des hohen Inzidenzwertes findet in Hagen laut Allgemeinverfügung des MAGS vom 6. Mai 2021 weiter Unterricht nach besonderen Regelungen statt.

Das bedeutet im Einzelnen:

Vom 10.05. - 14. 05. findet der Unterricht für die Jahrgänge 5 - 9 ausschließlich zu Hause im Distanzunterricht statt. Die Versorgung und Betreuung der Schüler*innen mit Aufgaben findet über LOGINEO LMS statt.

Bei Fragen zur Anmeldung können Sie das von Herrn Funk erstellte Hilfe-Padlet nutzen, ansonsten stehen Ihnen die Klassenlehrer*innen für Fragen zur Verfügung.

Die Schüler*innen des 10. Jahrgangs erhalten aufgrund der zeitlichen Nähe zu den Zentralen Prüfungen weiterhin Präsenzunterricht in der Schule. Der Stundenplan ändert sich für diesen Jahrgang geringfügig: Dienstags in den ersten beiden Stunden findet Spanisch-Unterricht in der Schule statt.

Für Eltern oder Erziehungsberechtigte von Schüler*innen der Jahrgänge 5 und 6 besteht weiterhin die Möglichkeit, über das Sekretariat der Schule einen Antrag auf Notbetreuung für ihr Kind zu stellen. Die Notbetreuung findet von Montag bis Freitag täglich von 8.00 Uhr bis 12.40 Uhr statt.

Unabhängig vom jeweiligen Jahrgang gibt es weiterhin eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schüler*innen. Der Besuch der Schule wird damit an die Vorraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schüler*innen in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Diese muss am Tag der Testung in der Schule vorliegen.

Schüler*innen, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

 

Viele Grüße, bleiben Sie gesund,

Ihr Schulleitungsteam

  


 
! Anfordern von Schulbescheinigungen !
 
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen können Sie Schulbescheinigungen ab sofort nur noch per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (34966-0) im Sekretariat anfordern.
 
Die Klassenlehrer*innen geben die Schulbescheinigungen Ihrem Kind mit nach Hause.
 
 
Viele Grüße, bleiben Sie gesund,

 

Die Schulleitung der Liselotte-Funcke-Schule

 

 


 

Quarantäne-Flyer

Zeitraster der wöchentlichen Unterrichtsstunden

 

Bitte beachten Sie, dass für alle Anwesenden auf dem gesamten Schulgelände das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend ist !!!

 

Schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn Sie Krankheitszeichen an ihm bemerken!

Bei Symptomen einer Atemwegsinfektion wie Fieber, Husten, Schnupfen etc., rufen Sie Ihren Haus- oder Kinderarzt an. Weisen Sie den Arzt auf die Symptome hin, damit entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Der Arzt wird ggf. das Gesundheitsamt einschalten.
Bitte teilen Sie uns unbedingt mit, falls ein Arzt bei Ihrem Kind Covid 19 festgestellt hat!
Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Hygienemaßnahmen wie Abstandsregelungen, Händewaschen und Mund- und Nasenschutz!
Ohne diese können wir keinen einigermaßen geregelten Unterricht in diesen Zeiten durchführen!
Das heißt:
Wir behalten uns vor, Ihr Kind nach Hause zu schicken, sobald es Krankheitssymptome zeigt; sollte Ihr Kind bewusst gegen die Hygienemaßnahmen verstoßen, so wird es vom Unterricht ausgeschlossen und auch nach Hause geschickt.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und danken Ihnen schon im Voraus für Ihre Mithilfe bei der Umsetzung der Schutzmaßnahmen an unserer Schule. Sollte die Situation sich so ändern, dass die Empfehlungen angepasst werden müssen, werden wir Sie über unsere Homepage erneut informieren.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Liselotte-Funcke-Schule

 


 

Die Liselotte-Funcke-Schule ist eine von 2 Hagener Sekundarschulen. Als 3-zügige Schule

ohne Oberstufe unterrichtet sie nach Gesamtschul-Lehrplänen und die Schüler haben nach

der 10.Klasse die Garantie, bei entsprechenden Leistungen einen Oberstufenplatz bei einem

der 3 Kooperationspartner der LFS (Käthe-Kollwitz-Berufskolleg stellv. für alle Hagener

Berufskollegs, Fritz-Steinhoff-Gesamtschule, Fichte-Gymnasium) zu bekommen.